Spiralbindung – Kostengünstig und robust

| Keine Kommentare

Die Wire-O-Bindung, auch Spiralbindung genannt ist erhältlich für jedes Format, aus Metall oder Kunststoff. Lose Blattsammlungen können einfach und unkompliziert zusammengebunden werden. Die Spiralbindung ist stabil, preisgünstig und vielseitig einsetzbar, ob bei Kalendern, Präsentationsmappen, Schreibblöcken oder Fachliteratur.
Bis zu wieviel Seiten ein Produkt enthalten kann, welches mit der Wire-O-Bindung gebunden werden soll, ist von Druckerei zu Druckerei unterschiedlich. Die maximale Bindestärke beträgt aber in der Regel 3-4 cm.
Als Umschlag kann man Folien und Kartons auswählen. Die Deckel aus Karton können meist auch individuell gestaltet werden. Oft kann man auch die Farbe der Spiralbindung wählen.
Die Vorteile einer Spiralbindung sind z.B. gutes blättern und aufschlagen der Seiten, unterschiedliche Materialen und Blattstärken lassen sich verbinden und es entsteht kein Bruch wenn man die Seiten voll umschlägt.

Die Drahtheftungen bei der Spiralbindung

Unterschieden werden zwei Arten: die Rückstichheftung und die Ringösenheftung.

Die Rückstichheftung wird auch oft als Klammerheftung bezeichnet. Die Druckbögen werden einmal gefalzt und gleichzeitig mit zwei Drahtklammern im Falzrücken fixiert. Bei grösseren Formaten ist es auch durchaus möglich mehr als zwei Klammer zu verwenden. Auf diese Art und Weise kann man hohe Auflagen günstig und schnell produzieren, siehe Zeitschriften.

Die Ringösenheftung unterscheidet sich nur darin, dass der Rücken der Klammern zu einer Öse gebogen ist. Damit kann man das Druckprodukt sehr gut in Ordner abheften und ordentlich aufbewahren ohne das Produkt zu lochen.

Die Fadenheftung

… ist sehr hochwertig und die haltbarste Bindung für Bücher etc. Produkte mit Fadenheftung sehen viel hochwertiger aus und lassen sich ganz flach aufschlagen. Egal ob Bilderdruckpapier oder Papier mit Kartonstärke, die Fadenbindung veredelt jedes Produkt.
Seit dem Mittelalter wird die Fadenheftung angewendet. Die Buchseiten werden miteinander vernäht und dann mit Leim an den Umschlag geklebt.
Wenn der Leim sich durch Umwelteinflüsse einmal auflöst, kann ein Buchbinder das Produkt neu leimen, ohne es zu beschädigen. Der Faden hält die Seiten zusammen, auch wenn der Leim einmal zerfallen sollte. Die Blätter können durch das Vernähen nicht zerflettern.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.