Printmanagement – Was Sie alles wissen müssen!

| Keine Kommentare

Die Bedeutung von Printmanagement ist für viele Wirtschafts- und Geschäftsbereiche von enormer Bedeutung. Ob es dabei um die Bündelung von Ressourcen oder um das Potenzial von Outsourcing geht, Spezialisten einer Produktionsagentur bieten Know-how für die verschiedensten Bereiche im Printmanagement an.

Printmanagement – Was ist damit gemeint?

Darunter versteht man eine Einkaufsdienstleistung mit dem Schwerpunkt für Marketingmaterialien und vor allem Druckerzeugnisse durch einen externen Anbieter. Durch einen verbesserten Einkauf dank schlanker Prozesabläufe und passenden Lieferanten lässt sich das Ziel der Kosteneinsparung erreichen.

Printmanager

Der Print Manager einer Produktionsagentur hat die zentrale Aufgabe, Unternehmen in der Beschaffung von Printmateralien und Druckprodukten zu unterstützen und zu entlasten. Dabei kann er auf ein großes Netzwerk an potenziellen Lieferanten zurückgreifen, wodurch sich für den einzelnen Kunden der am besten passende Lieferant für jedes einzelne Druckprodukt finden lässt.

Ganzheitlicher Lösungsansatz

Einen allumfassenden Lösungsansatz kann durch ein klares und gut strukturiertes Printmanagement dadurch geboten werden, indem nicht nur die Printprodukte eingekauft werden, sondern auch dieser an den individuelen Bedürfnissen des Kunden angepasst wird. Dabei können beispielsweise sämtliche Prozessschritte unterstützt werden, die für die Beschaffung der einzelnen Druckerzeugnisse notwendig sind. Somit ist das Ausmaß der Auslagerung der Arbeitsaufgaben, das sogenannte Outsourcing der Aufgaben, individuell gestaltbar.

Ganzheitliche Marktkenntnis

Durch eine ganzheitliche Marktkenntnis der Produktionsagentur kann gewährleistet werden, dass für den Kunden kontinuierlich Trends und Innovationen erkannt sowie die Druckprodukte auf dem neuesten technischen Stand gehalten werden.

Mehrwert durch Beschaffungsoptimierung und Kostenreduzierung

Meistens können Printerzeugnisse in die Kategorie der indirekten Materialien eingeordnet und in die Gruppe der C-Artikel eingeordnet werden. Damit sind Produkte gemeint, die am wenigsten am Umsatz  einen Unternehmens beteiligt sind. Da diese Produkte aber eine hohe Bestellhäufigkeit aufweisen, besitzen dementsprechend die Kosten die sich aus dem Verwaltungsaufwand einer jeden Bestellung ergeben, einen im Verhältnis höheren Anteil als bei Artikeln der A oder B Kategorie, die den größten Teil des Umsatzes am Unternehmen ausmachen. Zudem liegen meist in den Unternehmen die Kernkompetenzen nicht in der Beschaffung von Printmaterialien, so dass oftmals die Einsparpotenziale im Einkauf von C-Artikeln dann nicht aus Mangel an Ressourcen genutzt werden können. Diese Ressourcen haben Sie aber durch ein gutes externes Printmanagement zur Verfügung, womit Sie die Potenziale zur Kostenreduktion nutzen können, die sich aus der Spezialiserung auf die Beschaffung von C-Artikel mit dem Schwerpunkt auf Printprodukte ergben.

Fazit: Mit der Beschäftigung einer Produktionsagentur für Ihr Printmanagement können Sie sich sicher sein, dass die Druck- und Dokumentenprozesse Ihre Unternehmens in professionellen Händen liegen und Sie die Einsparpotenziale, die sich aus dem Einkauf von Druckerzeugnissen ergeben auch wirklich nutzen. Dadurch sparen Sie Ressourcen und können sich voll und ganz auf Ihre Kernkompetenzen konzentieren.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.